Gustav, der Wehrbauer

His­to­ri­sie­ren­der Roman, 16. Jahr­hun­dert, aus dem Alpenraum

Gus­tav bekommt als ehe­ma­li­ger rit­ter­li­cher Knap­pe einen ver­las­se­nen ver­wahr­los­ten Bau­ern­hof auf dem Berg an der Gren­ze zuge­wie­sen mit der Auf­la­ge, die Gemein­schaft von 600 See­len vor den Osma­nen, Step­pen­beu­tern und Plün­de­rern zu schüt­zen. In der Nähe hat auch sein Schwa­ger Wern­her, des­sen Schick­sal in dem Roman “Der Berg­bau­er und das Salk­weib” geschil­dert wird, einen Bau­ern­hof. Gemein­sam meis­tern sie, die Gemein­schaft zu beschüt­zen, ihre Lebens­grund­la­gen sicher zu stel­len und gleich­zei­tig die Viel­falt der Land­schaft zu erhalten.

Bri­git­te Prem, Gus­tav, der Wehr­bau­er, AT Edi­ti­on 2022, 164 S., 16.90 EUR, br., ISBN 978–3‑89781–282‑6

16.90€ inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Zur Autorin
Bri­git­te Prem, Mag. der Ger­ma­nis­tik, Anglis­tik und Roma­nis­tik, klei­ne­re Stu­di­en in Sozio­lo­gie. Sie schreibt Kin­der­bü­cher und Romane.